Die Welt ist voller Nachrichten. Aber sind sie bedeutsam für Ihre Reise? Müssen Sie sich Gedanken machen? Müssen Sie nicht, das haben wir schon getan. Und wenn eine Reise durchgeführt wird, dann deshalb, weil sie nach unseren heutigen Erkenntnissen sicher ist. Für Ihre persönliche Einschätzung geben wir Ihnen zu allen Ländern, die derzeit in den Schlagzeilen stehen, noch die folgenden Hintergrund-Informationen:

Simbabwe: Die Victoriafälle so wunderbar und sicher wie eh und je

Stand 23.01.2019

In der vergangenen Woche kam es in Simbabwe zu Unruhen und einem Generalstreik wegen steigender Benzinpreise. Die Sicherheitslage hat sich inzwischen wieder entspannt. Internetdienste, die zwischenzeitlich abgeschaltet waren, sind seit dem 22. Januar zum Großteil wieder verfügbar. Gäste sollten sich aber auf eine möglicherweise eingeschränkte Nutzung sozialer Medien einstellen.

Wir besuchen den äußersten Rand Simbabwes im Rahmen einiger unserer Namibia- und Botswana-Reisen, sowie bei Anschlussprogrammen. Bei den Rundreisen wie auch bei den Anschlussprogrammen sind wir in der direkten Umgebung der Victoriafälle in Simbabwe, wo alles ruhig ist und es keinerlei Beeinträchtigungen gibt. Die von den Unruhen betroffenen Städte Harare und Bulawayo werden nicht besucht und sind weit entfernt von den Victoriafällen.

Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Partnern vor Ort und werden die Entwicklung in Simbabwe weiterhin genau beobachten, gehen aber davon aus, dass alle bevorstehenden Reisen planmäßig durchgeführt werden können.

Wir wünschen all unseren Gästen, die demnächst zu den Victoriafällen reisen, ungeminderte Vorfreude auf unvergesslich schöne Erlebnisse in Afrika.

Kenia: Angriff auf Hotel-und Bürokomplex in Nairobi

Stand 16.01.2019

Bei einem Angriff auf den Hotel- und Bürokomplex Dusit2 in Nairobi am 15. Januar gab es Tote und Verletzte.  Inzwischen hat sich die somalische Al-Shabaab-Gruppe zu dem Anschlag bekannt. Alle Angreifer wurden laut lokalen Behörden getötet.

Zum Zeitpunkt des Angriffs befanden sich keine Chamäleon-Gäste in Kenia.

Die nächsten Kenia-Reisen starten ab dem 21. Januar. Bei unseren Kenia-Reisen ist eine Übernachtung im Double Tree by Hilton Hotel in Nairobi vorgesehen. Das Hotel befindet sich nicht in unmittelbarer Nähe des Dusit2-Komplex.

Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Partnern vor Ort und beobachten die Lage aufmerksam. Wir gehen davon aus, dass alle bevorstehenden Reisen planmäßig durchgeführt werden können.

 

EUR